Gesprächsreihe

«Nicht ohne uns!»

Vortragsreihe Patientenpartizipation, Man im Rollstuhl im Gespräch mit Experten

13. Mai 2020
18:15 Uhr — 19:30 Uhr

Ohne Anmeldung.

Kalenderdatei herunterladen ▾

Mehr Patientensicherheit dank Beteiligung von Patientinnen?

Eine Veranstaltung der Alten Anatomie – Forum für Medizin & Gesellschaft in Kooperation mit dem Kompetenzzentrums Medizin Ethik Recht Helvetiae (MERH) der Universität Zürich.

Medizinische Forschung & Entwicklung sowie Qualitätssicherung in Spitälern zielen darauf ab, die Medizin und Gesundheitsversorgung zu verbessern. Wie können Patientinnen und Patienten in die Weiterentwicklung dieser Bereiche mit einbezogen werden? Was hat sich bewährt? Wo zeigt sich Verbesserungspotential? Gibt es neue Initiativen für Patientenpartizipation?

In einer Veranstaltungsreihe wollen wir diesen Fragen mit Expertinnen und Experten aus den Fachrichtungen Recht, Medizin und Ethik sowie mit Laien, die partizipativ an Forschung beteiligt sind, diskutieren.

Weitere Daten (jeweils 18:15-19:30 Uhr)

Mittwoch, 29.04.2020: Meine Daten teilen: Wenn Patienten Datenbanken aufbauen mit Dr. Caroline Brall, Health Ethics and Policy Lab ETH, und PD Dr. Viktor von Wyl, Leiter Multiple Sklerose Register UZH.

Mittwoch, 03.06.2020: Citizen Science: Wenn Laien Forschung machen mit Prof. Dr. phil. Mike Martin, Gerontopsychologe und Vorsitzender Partizipative Wissenschaftsakademie und Dr. med. Regina Grossmann, Leiterin Clinical Trial Center USZ.

Montag, 08.06.2020: Neue Techniken entwickeln - unter Einbezug von Patienten: Ein Beispiel aus der Rehabilitationstechnologie mit Prof. Robert Riener, Sensory-Motor Systems Lab, IRIS, ETH.

SGPM Credits: 1 pro Anlass

Eintritt frei. Ohne Anmeldung.

Flyer